Seite drucken

Bau Fugenabdichtungen Injektionen

Erstklassige Fugenabdichtung mithilfe innovativer Bautechnik und Dichtstoffen

Die Isoflex ag ist über den Kanton Zürich hinaus ein kompetenter Ansprechpartner für die professionelle Bauwerks- und Fugenabdichtung, PCB-Fugensanierung und für Kunstharzinjektionsverfahren, die Betonrisse gegen Feuchtigkeit und Wasser abdichten und den Erhalt der Bausubstanz absichern. Unser Unternehmen berät Bauherren ganzheitlich in den Kernbereichen der Bauabdichtung und des baulichen Brandschutzes. Unser Team aus Spezialisten, Fachplanern und Brandschutzmonteuren überprüft den Brandschutz in Gebäuden, Gewerbebauten und Industriearealen. Es identifiziert und behebt Schwachpunkte mit Systemen und Produkten, die den hohen VKF-Prüfstandards der „Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen“, bundesweiten Schweizer Brandschutzvorschriften und internationalen Qualitätsnormen entsprechen.

Aufgabe, Funktion und Bedeutung der fachmännisch durchgeführten Fugenabdichtung im Bauwesen

Die Fugenabdichtung ist ein bauabdichtendes Verfahren, das in Bauwerken Spannungen zwischen Materialien und Bauteilen im vorgesehenen Toleranzbereich aufnimmt, die Bausubstanz abdichtet und vor Rissbildungen schützt. Fugenabdichtungen besitzen elastische Materialeigenschaften, die Bewegungen zwischen Bauelementen ausgleichen, und isolierende Eigenschaften, die vor boden-, wand-

oder deckendurchdringender Feuchtigkeit schützen. Dichtstoffe für die Fugenabdichtung verschliessen Mikrorisse, Spalten und Zwischenräume in Mauerwerken, Bodenplatten, angrenzenden Gebäudefundamenten und Fussböden, die mit Fliesen verlegt sind. Die Fugenabdichtung ist im Badezimmer- und Sanitärbereich wichtig, um Feuchteschäden und Schimmelpilz zu vermeiden. Sie gewährleistet die Baustatik von Gebäuden sowie die Tragfähigkeit und Sicherheit von Brücken und Tiefbaukonstruktionen.

Fugenabdichtung nutzt den verbindenden Wirkmechanismus der chemischen Adhäsion

Die Fugenabdichtung erfolgt sowohl mithilfe elastischer und wasserabweisender silanmodifizierter Polymere, Silikon-, Polyurethan- und Polysulfid-Dichtstoffe, die chemisch reaktiv sind, als auch mit Acrylat-Dispersionen, die in der Bauindustrie metallische und mineralische Untergründe befestigen. In Nassbereichen, Duschzellen und Schwimmbädern kommen überproportional häufig Fugenabdichtungen mit Silikon zu Einsatz. Dichtstoffe für die Fugenabdichtung bieten ein individuelles Verhältnis aus Dichtheit, Elastizität, Haltbarkeit und Robustheit gegenüber Chemikalien, bauphysikalischen Belastungen und Witterungsbedingungen. Das Grundprinzip der Fugenabdichtung basiert auf chemischen Reaktionen, die molekulare Verbindungen in den Fugenzwischenräumen bewirken und zwei Stoffe thermodynamisch, atomar und polar miteinander diffundieren lassen. Individuell zuzuschneiden ist die Fugenabdichtung auf spezifische Eigenschaften der Baustoffe, das Anwendungsgebiet und das konzeptuelle Nutzungsziel.

Professionelle Bauwerks- und Fugenabdichtung mit universellem Anwendungscharakter

Sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau kommt die Fugenabdichtung zum

Einsatz, um Bauteile zu verbinden, zu stabilisieren und für einen gewissen Zeitraum abzudichten. Unsere Fugenabdichtungen basieren auf Silikon-Kautschuk und Hybrid-Polymeren in pastenförmiger oder standfester Ausprägung. Mithilfe unserer Silikonfugenabdichtungen verbinden wir keramische Platten und Fliesen sowie Wandkonstruktionen aus Naturstein und Kalksandstein. Unsere überstreichbaren Hybrid-Dichtstoffe in Dispersionsqualität dichten Baumaterialien aus Beton, Metall, Holz und Kunststoff zuverlässig ab. Unsere Fugenabdichtungen sind bei einer Verarbeitungstemperatur von fünf bis vierzig Grad Celsius anzuwenden. Die robusten Bauisolationsprodukte und Dichtstoffe enthalten verdünnte Chemikalienlösungen, die eine hohe Materialbeständigkeit gegenüber belastenden Einflussfaktoren, werksumgebenden Chemieschadstoffen, UV-Strahlen, Klima-, Wetter- und Temperaturschwankungen besitzen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://akbati.ch/baufugenabdichtungen-injektionen/